​m i r j a m

Mirjam arbeitet als freischaffende Tänzerin, Choreographin und Pädagogin mit Basis in Zürich, Schweiz. Nach ihrer Grundausbildung zur Lehrerin im Klassischen Ballett (Vaganova System) im Ballet Center Gerda von Arb, zog sie nach Genua (Italien) und wurde während 3 Jahren Mitglied der Compagnie Kaleidodanse unter den ehemaligen Tänzern von Redha Benteifour (Paris) Giovanna la Vecchia und Dario Greco.

Zurück in der Schweiz studierte sie Orientalischer Tanz und war während 7 Jahren Tänzerin der Compagnie der Ägyptischen Folklore Tanzgruppe von Khaled Seif in Zürich. Im Jahre 2016 schliesst Mirjam ihre Weiterbildung für Orientalische Tanzlehrerin AATEC in Madrid bei der berühmten Tänzern Nesma Al-Andalus mit dem Diplom ab. Während dieser Zeit tanzte sie in Nesmas Company "Al-Andalus" in der Produktion des bekannten Ägyptischen Choreographen Mahmoud Reda "Dances of Egypt".
 

Während dieser Zeit begann sie eine eigene zeitgenössische Tanzsprache zu entwickeln basierend auf Bewegungen des zeitgenössischen Tanzes und Bewegungen der Tänze des Nahen Ostens und Nord Afrikas. Mirjam ist eine der ersten Tänzerinnen welche den Orientalischen Tanz dem zeitgenössischen Tanzschaffen öffnet und es entstehen verschiedene Kreationen mit welchen sie national und international ein Publikum begeistert. (aux frontières 2007 / en mer 2011 / Ben Ali Street 2012 / The dice player 2013 / Tanzfilm: Entr'ouverte 2014 / Birds over no man's Land 2014 / Entre Deux 2016)

 

Ihr künstlerisches Interesse gründet nicht nur in der nah-östlichen Kultur sondern auch in ihren, eigenen, schweizerischen Wurzeln und sie initiiert das Stück "Spuren" (2016) in der Zusammenarbeit mit Elena Morena Weber, welches sich von alpinen, schweizer Winterritualen inspirieren lässt. Es folgt darauf eine Zusammenarbeit mit dem schweizerischen Trachtenverein zur Weiterentwicklung des Schweizer Volkstanzes.
 

Seit dem Jahre 2010 ist Mirjam regelmässig nach Palästina eingeladen wo sie verschiedene Tanz- und Theatergruppen in der Westbank und dem Gazastreifen unterrichtet und Projekte realisiert. (Al-Harah Theatre, Beit Djalah / Theatre Day Production, Gaza City / El-Funoun Dance Company, Ramallah / Baladi Folklore Centre, Beit Djalah und Douban Dance Company, Jerusalem)

Im Jahre 2017 gewährte der Kanton Zürich Mirjam einen "Freiraum" für eine Residenz in Ramallah / Palästina

Zur Zeit arbeitet Mirjam als Tänzerin für den Choreographen Fabrice Mazliah.

Mirjam works as a freelance dancer, choreographer and pedagogue based in Zurich, Switzerland. After her formation as a teacher in the Ballet Center Gerda of Arb (russian style, Vaganova) she moved to Genoa (Italy) and for 3 years became a member of the company Kaleidodanse among the former dancers of Redha Benteifour (Paris) Giovanna la Vecchia and Dario Greco.

 

Back in Switzerland, she studied Oriental Dance and for 7 years was a dancer of the company of the Egyptian Folklore Dance Group of Khaled Seif in Zurich. In the year 2016 Mirjam completes the AATEC - Formation by the great Oriental Dancer Nesma Al-Andalus and graduates with the diploma. During that time she dances in her company for the show of the famous Egyptian Choreographer Mahmud Reda"Dances of Egypt".


During this time, she began to develop her own contemporary dance language based on movements of contemporary dance and movements of the dances of the Middle East and North Africa.

Mirjam is one of the first dancers who opens the oriental dance to the contemporary dance and creates different creations with which she inspires an audience nationally and internationally. (aux frontières 2007 / en mer 2011 / Ben Ali Street 2012 / The dice player 2013 / Dance film: Entr'ouverte 2014 / Birds over no man's Land 2014 / Entre Deux 2016)

 

Her artistic interest is based not only on Middle Eastern culture but also on her own Swiss roots and she initiates the creation "Spuren" (2016) in collaboration with Elena Morena Weber, which is inspiration from Alpine, Swiss winter rituals. This is followed by a collaboration with the Swiss Traditional Costume Association to inovate the Swiss folk dance.


Since 2010 Mirjam is regularly invited to Palestine where she teaches various dance and theater groups in the West Bank and the Gaza Strip and realizes projects. (Al-Harah Theater, Beit Djalah / Theater Day Production, Gaza City / El Funoun Dance Company, Ramallah / Baladi Folklore Center, Beit Djalah and Douban Dance Company, Jerusalem)

In 2017, the Canton of Zurich granted Mirjam a "free space" for a one-month residency in Ramallah / Palestine.

Currently Mirjam is working for the Choreographer Fabrice Mazliah.

aux frontières

photographer, christian glaus